Führen Sie ein Ernährungstagebuch, in dem Sie Ihre Beschwerden und Ernährung dokumentieren und vergleichen können. Dies kann Ihrem Arzt helfen Ihre Symptome besser zu verstehen.

Versuchen Sie Ihre Ernährung fettarm und proteinreich zu gestalten.

Achten Sie darauf langsam zu Essen. Essen Sie kleinere, dafür häufigere Mahlzeiten.

Verzichten Sie in erster Linie auf blähende Lebensmittel wie: kohlesäurehaltige Getränke, Kohl, Bohnen, Kichererbsen, Zwiebel, Lauch, Erbsen, Nüsse, etc. In einem zweiten Schritt sparen Sie Milchprodukte, Gewürze, Alkohol, Tonic, Fertigsuppen, Kakao, Gebäck, Kaffee, Tee und Schokolade aus. 

Machen Sie an 3 bis 5 Tagen etwa 20 bis 60 Minuten körperliche Bewegung.

Bauchschmerzen können durch leichte Wärme gelindert werden.

Vermeiden Sie nach Möglichkeit Situationen, die Sie nervös oder gestresst machen. Entspannungstechniken, wie Yoga, Meditation oder ein Spaziergang in der Natur helfen dabei.

GELSECTAN® - Bei Reizdarmsyndrom

2x täglich 1 bis 2 Kapseln verschaffen rasche Symptomlinderung bei Reizdarmsyndrom mit Durchfall, Blähungen und Schmerzen. Gelsectan® hilft aufgrund der innovativen Zweifachwirkung die natürliche Darmfunktion wiederherzustellen.